Login

 

 

 

Akkordeonvortrag war vorzüglich  Solothurner Zeitung vom 25.03.2013

Zur 81. Generalversammlung des Handharmonika-Orchesters Solothurn HOS konnte Präsident Heinz Fahrni 25 Aktiv- und fünf Ehrenmitglieder begrüssen. Präsident und Dirigentin, Susanne Weber-Ruch, blickten auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück.
Im Frühling machte das Akkordeon-Orchester von Mannheim-Friedrichsfeld auf ihrer 60-Jahre-Jubiläumsreise einen Konzertstopp in Solothurn. Passend zum HOS-Jubiläum spielten dabei rund 80 Akkordeons in der Franziskanerkirche.
Der Höhepunkt war das eidgenössische Akkordeonmusikfest in Winterthur. Das Orchester erspielte sich mit dem Stück «Romanze» das Prädikat «vorzüglich». Es folgten Auftritte am Promenadenkonzert in Solothurn, an einem Sonntagverkauf im «Ladedorf» und an Geburtstagen. Das Konzert der Abendunterhaltung stand unter dem Thema «musikalische Zeitreise».

Die Jugend-Akkordeon-Gruppe bewährte sich schon im 4. Jahr. Die Nachwuchsförderung ist ein wichtiges Ziel des Vereins, deshalb wurden erstmalig Kurse für die Sommer-Ferienpässe in Selzach und Solothurn angeboten. Zudem wurde zum Jahresbeginn schon ein Akkordeon-Kiddy- Projekt durchgeführt.

Die Jahresrechnung schloss mit einem Defizit ab, welches mit dem Besuch des Eidgenössischen Akkordeon-Musikfestes in Winterthur zusammenhängt; sehr erfreulich waren die vielen grosszügigen Spenden. Es gab einen Austritt zu verzeichnen. Der Vorstand und die Chargierten wurden in ihrem Ämtern bestätigt. Der Probenbesuch ist sehr erfreulich und Elisabeth Mathys durfte für nur drei Absenzen beschenkt werden. Erhard Anderegg konnte für 30 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden.

Auch im Jahr 2013 sind viele Anlässe geplant: vom 10. bis 12. Mai sind wir als Vertretung der Stadt Solothurn nach Heilbronn eingeladen. Am 26. Mai präsentieren wir in der reformierten Stadtkirche in Solothurn ein Konzert mit Damian Meier. Am 27. Oktober folgt die Abendunterhaltung. Mehr Infos: www.hosolothurn.ch